Suchmaschine

SN

Samstag, 1. August 2015

Motor-Zobop & Paramortem


In Haiti glaubt man, dass das Volk systematisch von mächtigen Zauberern [„Zobop“] unterdrückt wird, die regelmäßig Opfer für ihre grässlichen magischen Rituale entführen.

In den frühen 40ger Jahren hieß es in der Hauptstadt Port-au-Prince, dass ein geisterhaftes, von Hexen gelenktes Automobil [„Motor-Zobop“] des Nachts auf der Insel unterwegs sei, um Opfer zu den Zeremonien zu schaffen. Es sei an dem nichtirdischen, blauen Licht seiner Scheinwerfer zu erkennen.

Der Voodoo – Zauberer Divione Joseph begegnete dem „Motor-Zobop“ eines Nachts als er unterwegs war, um Geister auszutreiben. Auf einer Kreuzung wurde er plötzlich von einem grellen, blauen Licht geblendet und verlor das Bewusstsein.

Als er zu sich kam, befand er sich im Inneren eines „Motor-Zobop“ und war von grässlichen, halbmenschlichen Gestalten umgeben, die Masken trugen. Die Maskierten versuchten ihn zu bestechen, damit er über sein Erlebnis Stillschweigen bewahre und warfen ihn anschließend aus dem Wagen. [Quelle: Mike Dash, X-Phänomene – Spurensuche im Reich des Übersinnlichen, Bettendorf.]

In "Time Travelers from Our Future: A Fifth Dimension Odyssey“ von Bruce Goldberg heißt es: "Eine futuristische Spezies schwarzer Zauberer und Hexen, genannt Zobop, terrorisierte in den 1940‘ern die Menschen in Port au Prince, Haiti.

Sie flogen herum in schwarzen oder metallenen Autos, genannt Motor-Zobop oder 'tiger cars‘ [auto-tigre, Tiger-Autos], die blaue [oder weiße] Lichtstrahlen aussandten, Menschen paralysierten, entführten und krank machten."

Dabei dürfte es sich wohl um die andernorts als Wildes Heer, Wodans Wagen, UFOs usw. bezeichneten Phänomene gehandelt haben. In der Tat werden die Erlebnisse in genannter Quelle mit Ufoentführungen gleichgesetzt: "..diabolic machine which would later be ascribed to the UFO“.

In einem anderen Dokument findet sich folgende Beschreibung: "Dem verbreiteten Glauben zufolge sind die Zobop‘s nachts in Motorwagen unterwegs. Viel wird sich über die nächtlichen Tiger-Cars von Port au Prince erzählt. Sie entführten Menschen, um sie zu essen.

Wer entkommen kann, berichtet später von der grauenvollen Begegnung mit maskierten Wesen.“. Der Zobop-Geist, so heißt es, sei geflügelt und verfüge über sowohl tierische als auch menschliche Züge. (Quelle)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen