Suchmaschine

SN

Samstag, 27. Februar 2016

Aufpassen in Holland!

 

Also derzeit ist mir so ziemlich alles Wurst! Das neue Paulides Buch hat mich voll gepackt und ich werde mein Arbeitszimmer nicht eher verlassen bis ich es ausgelesen habe – die Schreiberei auf dem Block ist eher eine Fingerübung um dem Körper ein Mindestmaß an Bewegung zu verabreichen!  
In Michigan, USA, gibt es einen Ort namens Holland in dem sich ein bizarrer Vermisstenfall ereignet hat. Die Geschichte ist auch deshalb so interessant, da dieser Ort ein „Hotspot“ ist für Vermisstenfälle von Menschen und Flugzeugen, die spurlos verschwinden / verschwanden. 
Paulides hat zum Thema ein Buch mit dem Titel „The Great Lakes Triangle“ gefunden welches 1977 herausgekommen ist und in dem entsprechende Reporte behandelt werden! 
Ich kann mich auch erinnern mal eine Folge der UFO-Hunters gesehen zu haben, die Fällen (Sichtungen, Abductions usw.) nachgingen die sich im Areal der Great Lakes zugetragen haben – ich denke die Region ist ein neues Betätigungsfeld für mich! 
Doch zurück zum Buch: Paulides bringt den Report eines Steven R. Kubacki der am 19. Februar 1978 verschwand, als er am Lake Michigan eine Skitour machte. Aus irgendwelchen Gründen betrat er die Eisfläche des Sees – nach 200 Yards brach seine Fußspur ab, seine Skier lagen herrenlos herum und die Polizei vermutete er sei ins Eis eingebrochen und ertrunken. 
14 Monate später erwachte er auf einer Wiese in Pittsfield, Massachusetts, etwa 700 Meilen von Holland entfernt. Er hatte einen völligen Blackout, konnte sich an nichts erinnern, trug fremde Kleidung und fuhr per Anhalter zu seiner Tante. 
Er arbeitet heute übrigens als Psychologe in Seattle / Washington State. Paulides hat erfolglos versucht ihn in der Angelegenheit zu kontakten. Hat Kubacki nicht reagiert weil er sich noch immer nicht erinnert, oder weil er sich erinnert?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.