Suchmaschine

SN

Dienstag, 27. September 2016

Alien an der Tanke?
[Chilca, Peru, 22.08.2016]

Kommentar: Das Video stammt von einer Sicherheitskamera an einer Tankstelle. Zugestellt wurde es Ana Luisa Cid durch einen Ingenieur der Umweltkontrolle. Mehr Informationen folgen! Update: Offenbar wurde die Entität auch von anderen Personen gefilmt:
Kommentar: Versteht jemand Spanisch und kann kurz zusammenfassen was in der unten geposteten Talkshow besprochen wird? Neue Informationen und Hintergründe zum Fall?
Kommentar: Moin Wladislaw! Ich fass das mal kurz zusammen... Eingehend ermahnt der Moderator den Zuschauer das Video mit der gebotenen Ernsthaftigkeit und Seriosität anzuschauen. 
Im Prinzip diskutieren sie am Anfang die Art der Lebensform, klar zu erkennender Kopf, Arme, Beine, Art der Fortbewegung... und jetzt kommen wir zum interessanten Teil: 
Es wird von allen Zeugen und den beiden Investigatoren sehr klar ausgesagt das die Lebensform sich schwebend fortbewegte, und zwar lautlos und recht flott und die Panamericana, das ist eine Autobahn die sich durch gesamt Lateinamerica zieht, zu überqueren versucht, die 4 Zeugen die die Wesenheit verfolgten sprachen über ein psychisches Phänomen in Form von Beklommenheit, Depression, Unwohlsein. 
Da alle gerne durcheinander reden ist nicht viel mehr zu verstehen. Am Ende ermahnt der Mod das Leute bitte nur videos mit Datum und Uhrzeit schicken sollen, festrecorded. 
Ich fasse mal zusammen: Mini ET schleicht an einer Tankstelle rum, hat Antigrav-Gürtel/Schuhe dabei und kann bei seinen Verfolgern negative Gesundheitsphänomene hervorrufen, vermutlich telepathisch. 
Meine Meinung: Die Frage die sich stellt: was um aller Welt treibt es an einer Tankstelle direkt an der Panamerica in Peru? Sprit alle? Ist nicht sehr intelligent sich so direkt zu zeigen oder arrogant. Frank
Updates: War ja eine richtige Verfolgungsjagd:
Update: Noch ein Beitrag zum Thema:
Kommentar: Wir hatten in den letzten Tagen zwei sehr ungewöhnliche Ereignisse. Den Humanoiden in Peru [22.08.2016] und die „Massensichtung“ eines UFOs in Mexiko! [UFO über Pachuca de Soto | 14.08.2016]. Was die Fälle verbindet ist die [=relativ] hohe Zeugenzahl und der Umstand dass die Anomalien gefilmt wurden!
Kommentar: Kam wohl heute ein siebter teil, hab ihn mir angesehen und noch einige erstaunliche dinge festgestellt, die gestern nicht sehr klar wurden... 
sie sprechen wohl sehr deutlich über einen "GLOBO" das ist eine Kugel oder Sphere, LUMINOSO, also leuchtend, von innen heraus leuchtend, der rest leuchtet ebenfalls wie ja im Video unschwer zu sehen ist. 
die Zeugin in Teil 7 sagt deutlich das sie das - wohl eher robotische erscheinende Ding - unbedingt anfassen wollte, ihr Freund oder Begleiter sprach sich dagegen aus, und das alle in dem Moment Stressgefühle und Beklemmung in der Brust und Herzgegend verspürten, desweiteren, die Autobahn überquerend, teils schwebend, teils gehend... 
sie beschreibt weiterhin das aus der Kugel so etwas wie 2 Augen starrten, roten Lichtern ähnlich, und sie erschreckten, und das sich das Objekt absolut lautlos verhielt, geschätzte Größe in etwa 60 cm. 
2 Tage danach gegen 3:30 nachts gab es wohl definitiv ein MIB Szenario, 3 bleiche, dunkelgekleidete, einer sehr groß, mit etwas undefinierbaren im Rücken, also etwas was nicht wie ein normaler Rücken aussieht hinter dem Jackett, näherten sich und starrten, und es gab wieder ein Beklemmungsgefühl in der Brust..dann verschwanden sie oder so ähnlich. 
Der Ton ist böse übersteuert und schwer zu verstehen. Fazit wohl eher eine robotische Entität oder einer solchen ähnlich, laufend, schwebend, leuchtend, mit extremitäten, mental "bewaffnet", aber wohl nicht biologisch, und ein MIB Event auslösend. 
Krasse Sache wie ich finde. Hoffentlich kommt da noch was nach, ist ein eher außergewöhnliches Szenario oder nicht? 
Ach ja, ein Polizist war dabei, oder wohl eher ein Security, das ist nachts in Lateinamerika absolut normal, jede Tankstelle hat mindestens einen bewaffneten Wachmann, sonst werden sie definitiv überfallen. 
Gruss Frank.
Update 04-09-2016: Ich hoffe dass Leser Frank noch eine kleine Übersetzung beisteuern kann!? ;-)
Kommentar: Aus dem YouTube-Text [=Übersetzung] geht hervor dass ein TV-Team unweit des „Tatortes“ einen Ballon gefunden hat – allerdings ist mir nicht klar wie sich die Gehbewegungen des „Ballonaliens“ erklären lassen...
Kommentar: Und jetzt einige Klarstellungen: Erstmal, die 3 arbeiten an der Tanke, sind Tankwarte, Arbeitskollegen. 
Die Tankstelle befindet sich übrigens abseits der nächsten Dörfer oder Städte. (In Lateinamerika tankt niemand selber, rund um die Uhr Service) 
Es gab definitiv kein MIB Szenario und keine Bedrohung. DAS BITTE STREICHEN! Angeblich wurden aus dem Umfeld der Zeugen einiges hinzugedichtet und Unwahrheiten behauptet. Die Zeugen wurden NICHT bedroht zu keiner gegebenen Zeit bis jetzt. Also eine Falschbehauptung - wie das es in das Video geschafft hat ohne tieferes graben ist m.M. nach kein sauberes arbeiten. 
Bei dem GLOBO sind sich die Zeugen etwas unsicher, aber bleiben absolut bei ihrer Wahrnehmung etwas nicht-von-dieser-Welt gesehen zu haben. Desweiteren haben sie weder ihre Aussagen an irgendwelche Sender verkauft oder sind von denen angesprochen worden bis auf einen lokalen Peruanischen TV Channel - sie stehen für weitere Interviews jederzeit zur Verfügung und bleiben bei ihrer Aussage. 
Der Wachmann will wohl nicht vor die Kamera, vermutlich Angst vor Entlassung. Warum die Zeugen zuerst von einer MIB Bedrohung sprachen und sich dann davon distanzierten bleibt suspekt, kann aber übermütiger Unsinn junger Leute sein die zuviel TV glotzen. Frau Luisa Cid scheint ihnen zu glauben. 
Saludos, Frank
Update:
Update: Vollständige Aufzeichnung von M. Morales!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Sehr cool. Hoffe das hier soviel mehr kommt, dass es auch bei uns in den Nachrichten erwähnt wird. Vielleicht gibt es dann endlich offizielle Untersuchungen zu solchen Themen.

LG,
Scew

Kommentar veröffentlichen