Suchmaschine

SN

Montag, 20. März 2017

SuspectSky ↔ Project Stargate ↔ CIA Remote Viewing of Ancient Aliens [Mars]

↔ Die CIA ließ 1984 Remote Viewer eine untergegangene Marszivilisation erkunden, wieso kommt sowas nicht in den Systemmedien? ^^ 
Die Dialoge im Video stammen aus freigegebenen CIA-Unterlagen. Das Zeug ist wirklich heiss! 
Die Marsbewohner waren ausgesprochene Riesen, ist ja innerhalb Ufologie und Präastronautik nicht ganz unbekannt
https://www.cia.gov/library/readingroom/docs/CIA-RDP96-00788R001900760001-9.pdf  
https://www.cia.gov/library/readingroom/collection/stargate  
https://www.cia.gov/library/readingroom/document/cia-rdp96-00788r001900760001-9
Mars @ www.superspektrum.de
Marsanomalien @ www.superspektrum.de
Kommentar: Also Antwort auf die Fragestellung "warum erscheint das nicht in den Medien" solltest du doch wohl am besten kennen! Warum gab es keinen medialen Aufschrei als Ingo Swann's Buch erschien? 
Ich erinnere mich nicht mehr wo ich das gelesen habe, aber ein Reporter der Huffington Post (US) sagte zu führenden Mitgliedern des Disclosure Projects: Ihr könnt mir hier einen echten toten Alien auf den (Redaktions) Tisch legen, wir würden nicht darüber berichten... 
Was sagte Bush letzte Woche zu Kimmel in der Show: Kimmel: "Have you been again the files?" Bush: "Maybe, but i won't tell you." Ananda 96
Kommentar: Danke für Dein Statement! Die „Frage“ war reine Rhetorik ;-) 
Da Leser Tobi gefragt hat: In dem Video bzw. dem CIA-Protokoll ist die Rede von einer RV-Sitzung und einem RVler, soweit richtig, ich erwähne im Begleittext oben mehrere. 
Allerdings wurden die Tagets bei Stargate immer von mehreren RVlern „untersucht“, siehe hierzu das Buch „Geheimwaffe Gehirn“ von Jim Schnabel. 
So muß es sich zwangsläufig auch bei den Mars-Zielen verhalten haben… Es gibt also unter Garantie noch unveröffentlichte Protokolle!
Update: Ich bin davon ausgegangen das deine Frage rein rhetorisch war. Dazu fallen mir die Bücher von Jim Marrs ein: Psy Spys - The True Story of America’s Psychic Warfare Program und Paul Dong & Thomas Rafill: China's Super Psychics, dazu zu erwähnen sei die Russian Psychic Armee, von der ich selber zum ersten Mal in Elisabeth Klarer's Buch (1958)"Beyond the Light Barrier" gelesen habe... 
Mir stellt sich die Frage ob die Time Koordinate "1 Million Years bc." ins blaue geraten war oder ob die Amerikaner handfeste Indizien hatten? 
Also das Thema Remote Viewing wurde von Seiten der Supermächte absolut ernst genommen und verdient genauester Betrachtung... 
Ananda 96
Kommentar: Die Koordinaten und die Zeitangabe waren sicher nicht zufällig, kam wahrscheinlich von anderen RVlern. Daher wäre es sehr interessant zu erfahren was die an Ergebnissen gebracht haben… Wobei: Die Koordinaten kamen wahrscheinlich durch die Viking-Mission zustande...
Wobei ich zwischenzeitlich die HiRISE-Aufnahme des Marsgesichtes (Mars Reconnaissance Orbiter) für manipuliert halte, dass die NASA gerne retuschiert ist bekannt!

Kommentare:

ananda96 hat gesagt…

Also Antwort auf die Fragestellung "warum erscheint das nicht in den Medien" solltest du doch wohl am besten kennen!
Warum gab es keinen medialen Aufschrei als Ingo Swann's Buch erschien?
Ich erinnere mich nicht mehr wo ich das gelesen habe, aber ein Reporter der Huffington Post (US) sagte zu führenden Mitgliedern des Disclosure Projects: Ihr könnt mir hier einen echten toten Alien auf den (Redaktions) Tisch legen, wir würden nicht darüber berichten...

Was sagte Bush letzte Woche zu Kimmel in der Show:
Kimmel:Have you been again the files?
Bush: Maybe, but i won't tell you.

ananda96 hat gesagt…

Ich bin davon ausgegangen das deine Frage rein rhetorisch war.
Dazu fallen mir die Bücher von Jim Marrs ein:
Psy Spys - The True Story of America’s
Psychic Warfare Program
und Paul Dong & Thomas Rafill:
China's Super Psychics
dazu zu erwähnen sei die Russian Psychic Armee, von der ich selber zum ersten Mal in Elisabeth Klarer's Buch (1958)"Beyond the Light Barrier" gelesen habe...
Mir stellt sich die Frage ob die Time Koordinate "1 Million Years bc." ins blaue geraten war oder ob die Amerikaner handfeste Indizien hatten?

Also das Thema Remote Viewing wurde von Seiten der Supermächte absolut ernst genommen und verdient genauester Betrachtung...

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.